Weimar Tausende Besucher bei "Woche der Demokratie"

Woche der Demokratie. Foto: dpa
Woche der Demokratie. Foto: dpa
Autor: DD | Datum: 11.02.2019

Nach zehn, mit Veranstaltungen vollgepackten Tagen ist am Sonntag die «Woche der Demokratie» zu Ende gegangen. Das deutsche Nationaltheater Weimar (DNT) zählte dabei rund 7500 Besucher. «Das war gewaltig», sagte Intendant Hasko Weber. Das DNT hatte für das Festival mit Aufführungen, offenen Diskussionsformaten, Konzerten und Symposien die Weimarer Verfassung zum Anlass genommen. Mit ihr erarbeitete die Nationalversammlung nach Ende des Ersten Weltkriegs und des Kaiserreichs vor 100 Jahren im DNT Deutschlands erste demokratische Verfassung.

«Die Woche fand großen Widerhall in der Stadt - natürlich waren die Menschen durch die Reichsverfassung von vor 100 Jahren auch besonders sensibilisiert, aber wir haben den Bogen zum Demokratieverständnis heute geschlagen», sagte Weber.

In die Woche der Demokratie war auch der große Festakt mit reichlich Polit-Prominenz zum ersten Zusammentreten der verfassungsgebenden Nationalversammlung am 6. Februar 1919 eingebettet. «Wir haben damit eine besondere Stimmung erzeugt», sagte Weber.