Winterstein-Brotterode Schwein gehabt!

Schwein gehabt - für beide! Für das Ferkel Rettung in letzter Minute und für Ulle eine wundervolle Begegnung.
Schwein gehabt - für beide! Für das Ferkel Rettung in letzter Minute und für Ulle eine wundervolle Begegnung.
Autor: ES | Datum: 01.07.2020
Es war wohl Liebe auf den ersten Blick: Ein putziger Frischling, irrt alleine auf dem Rennsteig herum. Und dann kommt Ulrike Müller - genannt Ulle. Sie sieht das Ferkelchen auf ihrem Weg zu Arbeit. Hilflos - viel zu nah an der Straße - ein Bild des Jammers.  Bevor sie etwas unternimmt, fragt sie einen Förster und der sagt: "Füttere es mit Katzenfutter". Gesagt - getan. Das Schweinchen frisst und Ulle nimmt es in einer Hundebox mit nach Hause. Wie geht es jetzt weiter? Der Förster wird den Frischling abholen, damit er artgerecht aufgepäppelt und wieder in die Freiheit entlassen werden kann. Nach einem halben Jahr bringt es so ein Schweinchen locker auf 40 Kilo.

Also- falls Se mal eine hilflosen Wildschweinbaby in freier Natur finden - so wird's gemacht.

Guck mal bitte. Danke! 

Und jetzt guck mal bitte in die Kamera. Danke. Foto Adi Rückewold

 

Auch schon mal ein Wildtier gerettet?

Dann erzählen Sie uns Ihre Geschichte. Wir freuen uns. Kontakt:
E-Mail studio@antennethueringen.de, 
Whats-App: 01579 238 3000 oder Telefon: 0800 5 55 25 50