Gera Schulen und Kitas bleiben zu

Symbolfoto: Pixabay
Symbolfoto: Pixabay
Autor: KB | Datum: 22.04.2021
Kindern und Eltern wird gerade viel abverlangt. So bleiben die Schulen und Kindergärten in Gera bis auf Weiteres geschlossen. Wegen des hohen Infektionsgeschehens ist das Öffnen der Einrichtungen aktuell nicht vertretbar, sagt Oberbürgermeister Julian Vonarb.

Eine neue Allgemeinverfügung sieht vor, dass Schulen und Kitas bis mindestens neunten Mai geschlossen bleiben. Sie tritt Montag in Kraft. Ausgenommen bleibt der Unterricht für Schüler mit besonderem Unterstützungsbedarf sowie für Schüler der Abschlussklassen. Eine Notbetreuung bis zur Klassenstufe sechs und auch in Kitas wird angeboten. Neu ist: Wer in die Schule kommt - egal, ob zum Präsenzunterricht oder in die Notbetreuung, muss zwingend einen negativen Coronatest vorlegen - der darf nicht älter als drei Tage sein. Akzeptiert wird auch ein negativer Selbsttest, der in der Schule angeboten wird. Wer keinen Test machen will, wird ins Homeschooling geschickt.

Seit fast fünf Wochen liegt der Inzidenzwert in Gera weit über 200. So lange sind auch Schulen und Kitas schon dicht. Bisher hat die Schließung aber kaum Auswirkungen auf das Infektionsgeschehen. Es bleibt auf hohem Niveau, so Vonarb. Der Inzidenzwert in Gera lag heute bei 308. Akutell gibt es in sieben Kindergärten und einer Schule vereinzelt neue Corona-Fälle - Kontaktpersonen müssen in Quarantäne.