Altenburg Riesentumor entfernt

Der Tumor konnte vollständig entfernt werden. Der Patientin geht es den Umständen entsprechend gut. Foto: Klinikum Altenburger Land
Der Tumor konnte vollständig entfernt werden. Der Patientin geht es den Umständen entsprechend gut. Foto: Klinikum Altenburger Land
Autor: LG | Datum: 14.03.2019

Einen 15 Kilogramm schweren Tumor haben Ärzte am Klinikum Altenburger Land einer Patientin entfernt. Die 63-Jährige war ursprünglich zu ihrem Hausarzt gegangen, weil sie in den vergangenen Wochen immer mehr an Gewicht verlor.

Der Hausarzt schickte sie in eine Klinik für innere Medizin. Dort wurde eine CT-Untersuchung gemacht, bei der der Tumor im Bauchraum deutlich zu erkennen war. Grund für den Gewichtsverlust war vermutlich, dass der Tumor auf den Darm drückte und die Frau deshalb nichts mehr essen konnte, sagte Chefarzt Dr. Rigo Voigt.

Vier Ärzte waren vier Stunden damit beschäftigt, den Tumor zu entfernen. Die Operation verlief ohne Komplikationen, war aber nicht ganz einfach, weil der Tumor nah an den Blutgefäßen des Darms lag, hieß es aus dem Krankenhaus. Auch die Bauchspeicheldrüse und die Milz waren von dem Tumor betroffen.

2012 wurde einem Patienten am Klinikum Altenburg schon einmal ein riesiger Tumor entfernt - damals wog er 21 Kilogramm und hatte einen Durchmesser von 37 Zentimeter.