Erfurt Plädoyers im Rentner-Betrugs-Fall erwartet

Erfurter Landgericht. Symbolfoto: dpa
Erfurter Landgericht. Symbolfoto: dpa
Autor: CL | Datum: 15.01.2020
Mindestens 190 000 Euro sollen sie als falsche Polizisten Rentnern in Erfurt aus der Tasche gezogen haben. Heute Vormittag (9:30 Uhr) werden die Plädoyers gegen die drei Angeklagten in dem Betrugsprozess erwartet. Die Männer hatten bereits zugegeben, als Geldabholer in den Betrug verstrickt gewesen zu sein. Sie gaben sich Anfang 2019 am Telefon als Polizisten oder Staatsanwälte aus und machten den Rentnern vor, dass ihr Erspartes nicht sicher sei. Sieben solcher Fälle werden dem Trio zur Last gelegt. Die Polizei kam der Masche Februar durch Telefonüberwachung auf die Spur.