Landkreis Greiz Petition gegen Lehrermangel

Für mehr Lehrer werden 1.500 Unterschriften gebraucht. Symbolfoto: pixabay.
Für mehr Lehrer werden 1.500 Unterschriften gebraucht. Symbolfoto: pixabay.
Autor: AR | Datum: 28.01.2022
Wenn fast jede dritte Stunde ausfällt oder wenn Mathe und Physik von fachfremden Lehrern unterrichtet werden sind kaum anständige Abschlussnoten möglich. Die Regelschulen in Auma-Weidatal und Münchenbernsdorf leiden seit Jahren an einem akuten Lehrermangel. Die Eltern der Schüler kämpfen jetzt mit einer Online-Petition an den Thüringer Landtag. Kurzfristiges Ziel ist es, das erstmal Unterricht wieder stattfindet. Und dann müssen die offenen Stellen besetzt werden, heißt es von den Organisatoren. Sie betonen auch, dass Corona für diese Problematik nicht verantwortlich ist. Ihre Unterschriftenaktion auf Papier starten sie Freitagnachmittag auf dem Markt in Auma. Die Greizer Landrätin Martina Schweinsburg soll als erste ihren Namen auf die Liste setzen. Insgesamt müssen 1.500 Unterschriften zusammen kommen damit es eine Anhörung im Petitionsausschuss des Thüringer Landtags gibt. Online vom Land ausgeschrieben ist bisher nur die Stelle für den/die Mathelehrer/in für die Franz-Kolbe Regelschule in Auma.