Thüringen OBs warnen vor Alleingang

Die Thüringer Oberbürgermeister. Foto: dpa.
Die Thüringer Oberbürgermeister. Foto: dpa.
Autor: LM | Datum: 28.05.2020
Schritte in die Normalität sind bei sinkenden Corona-Infektionszahlen richtig - ganz auf Vorgaben sollte die Landesregierung aber nicht verzichten. Das haben die sechs Thüringer Oberbürgermeister in einer gemeinsamen Erklärung heute betont. Sie appellieren ein Minimum an Maßnahmen für das ganze Land verbindlich zu regeln.

An erster Stelle stehe die Hygiene - sowohl die Grundregeln für jeden Einzelnen wie die Nießetikette als auch Hygienekonzepte für organisierte Menschenansammlungen. Auch Abstandsregeln und Maskenpflicht müsse das Land weiter vorgeben. Die Oberbürgermeister betonen dazu, wie wichtig Kontaktnachverfolgung sei, das werde überall gebraucht, wo einander unbekannte Menschen aufeinander treffen. Zuletzt fordern die OBs ausreichend Testkapazitäten.