Gera Neues Veranstaltungsformat soll Innenstadt wiederbeleben

Gera Foto: dpa
Gera Foto: dpa
Autor: DS | Datum: 31.07.2020
Schausteller, Musik, Kunst & Kultur, Sport und Freude ab August an verschiedenen Orten in der Stadt. Vor allem die durch Corona stark gebeutelte Gastronomie plant schon morgen Aktionen um Besucher anzulocken, so werden an verschiedenen Orten Musiker auftreten. In der Schloßstraße, auf dem Markt oder Puschkinplatz wirds kleine Konzerte geben. Insgesamt bietet Gera mit der neuen Reihe: "Sommer in der Stadt" Musik, Kunst, Kultur und Sportangebote in den nächsten Wochen.

Gut einen Monat haben Gera's Gastronomen, die Kultur GmbH und andere Akteuren zusammen an dem neuen Veranstaltungsformat gearbeitet, so das Kulturamt. Die Innenstadt soll belebt werden und die Lebensfreude zurückkehren. „Wir lassen uns nicht unterkriegen! Die Corona-Krise hat zwar alle großen Feste verhindert - wie das Höhlerfest - doch wir wollen ein positives Zeichen setzen!", heißt es. So gibt es auch wieder Veranstaltungen im Hofwiesenpark, vor dem KUK und auch das Beach-Volleyball-Turnier auf dem Marktplatz wird Mitte August steigen.

Auch mit Schaustellern laufen Gespräche, so die Stadt. Wenn das Hygienekonzept vom Gesundheitsamt bestätigt wird, könnte es auch bald einen kleinen Rummel geben. Auch neue Formate, wie Sommeryoga vorm KUK sollen ausprobiert werden.