Thüringen Mohring soll Vertrauensfrage stellen

Kritik am Schlingerkurs auf Landesebene Foto: dpa
Kritik am Schlingerkurs auf Landesebene Foto: dpa
Autor: PK | Datum: 14.02.2020
Thüringens CDU-Fraktionschef Mike Mohring gerät weiter unter Druck. Er soll in seiner Fraktion die Vertrauensfrage stellen. Das zumindest fordern nach Informationen aus Parteikreisen acht CDU-Abgeordnete. Wörtlich heißt es in dem Antrag: "In den letzten Wochen sind Ereignisse eingetreten, die das Vertrauen in den Vorsitzenden, seine Aufrichtigkeit und Führungsfähigkeit deutlich in Frage stellen."

Schon am Mittwoch soll es demnach eine geheime Abstimmung über Mohrings Zukunft als Fraktionschef geben. Mehrere CDU-Kreisverbände und die Junge Union in Thüringen fordern, dass er auch als CDU-Landesvorsitzender zurücktritt.

Seit der für die Thüringer CDU verlorenen Landtagswahl und dem Debakel um die Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum Thüringer Ministerpräsidenten mit Stimmen von AfD und CDU, steht Mohring öffentlich unter Druck. Vergangene Woche hatte er bereits angekündigt, bei einer Wahl des Fraktionsvorstandes im Mai nicht wieder als Vorsitzender der CDU-Fraktion kandidieren zu wollen.

Alle Meldungen rund um die Wahl des Ministerpräsidenten in Thüringen hier im Überblick!