Kreis Schmalkalden Meiningen Millionenförderung für Kommunalen IT-Service im Landkreis

Symbolfoto: Pixabay
Symbolfoto: Pixabay
Autor: DS | Datum: 15.09.2020
Behördenwege künftig nur noch am Computer erledigen, würde uns einiges an Zeit und Weg ersparen. Im Kreis Schmalkalden Meiningen hat man Ähnliches vor. Moderne und einheitliche IT-Strukturen für Bürger, Städte, Gemeinden und Mitarbeiter der Verwaltung. Das Land hat dafür jetzt rund 2,2 Millionen Euro Fördergelder überbracht.

Aufgebaut werden soll nach Angaben des Finanzministeriums ein kommunales IT-Servicezentrum im Landratsamt in Meiningen, um hier alle Serverstandorte der Gemeinde-Verwaltungen zu bündeln.

Landrätin Peggy Greiser dankt dem Freistaat für die Unterstützung für das wegweisen IT-Projekt: „Wir freuen uns auch, dass sich die Mehrzahl der Städte und Gemeinden im Landkreis zu einer Zusammenarbeit entschlossen hat. Somit entstehen große Synergieeffekte und höchste Sicherstands. Gerade Corona hat gezeigt, dass das Thema Digitalisierung weiterhin an Fahrt gewinnen wird. Dafür brauchen wir eine entsprechende Infrastruktur mit deren Hilfe mobiles Arbeiten und digitale Bürgerservices ermöglicht werden", so die Landrätin.