Arnstadt Mehrere Verletzte nach Reisebus-Unfall mit Schülern

Viele Kinder unter Schock. Bild: dpa
Viele Kinder unter Schock. Bild: dpa
Autor: CL | Datum: 07.06.2019
 

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Reisebus mit Schulkindern und einem Auto sind 28 Menschen verletzt worden. Bei dem Unfall am Nachmittag auf dem Autobahnzubringer zur A71 bei Arnstadt erlitten einem Polizeisprecher zufolge acht Personen schwere Verletzungen, darunter die 75 und 80 Jahre alten Insassen des beteiligten Autos. Ein Vorfahrtsfehler der 75-Jährigen Autofahrerin hatte demnach zu dem Unfall geführt. In dem Bus waren mehr als 50 Schüler zwischen 16 und 18 Jahren aus einer Stuttgarter Schule, die auf dem Weg nach Hause waren. 20 Schüler wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und konnten mit den meisten Mitschülern und Lehrern bereits den Heimweg antreten. Sechs Schüler sind mit schweren Verletzungen im Krankenhaus geblieben.