Thüringen Mehr Zulauf bei Corona-Teststellen

Symbolfoto: dpa
Symbolfoto: dpa
Autor: LG | Datum: 16.11.2021
Die Coronazahlen steigen immer weiter und damit bei vielen Leuten auch die Angst, dass die laufende Nase oder das Kratzen im Hals vielleicht doch nicht nur eine Erkältung sind... Die Nachfrage an den Teststellen steigt - zum Beispiel auch beim Deutschen Roten Kreuz in Weimar. Schon seit einigen Wochen - selbst als die Tests noch Geld gekostet haben, sind mehr Leute zum Testen gekommen, hat uns eine Mitarbeiterin vom DRK gesagt. Seit Anfang November macht das DRK in der Marktstraße in Weimar auch PCR-Tests. 

Egal ob sich Leute aus der Quarantäne freitesten wollen oder zum Beispiel ins Ausland reisen - sie können auf eigene Kosten da einen PCR-Test machen. Der Test wird dann mit einem speziellen Stäbchen gemacht und ins Labor nach Jena geschickt. In der Regel ist nach 24 Stunden das Ergebnis da und Sie bekommen es per App oder können es auf einer Website abrufen. Wichtig - getestet werden nur Menschen ohne Symptome. Wenn Sie sich krank fühlen, melden Sie sich bitte bei Ihrem Hausarzt.

Das DRK in Arnstadt hat die Testzeiten wegen der höheren Nachfrage von einem auf zwei Tage ausgeweitet. Weil hier nur vormittags getestet wird, kommen vor allem Erwachsene zum Testen.

Beim Kreisverband vom Deutschen Roten Kreuz Sonneberg wird ebenfalls viel mehr getestet. Dabei gehts querbeet, von Kindern über Erwachsene, Geimpfte und Ungeimpfte - ich kann Ihnen gar nicht sagen wovon es jetzt mehr sind, hat uns ein Mitarbeiter vom DRK gesagt. Aber die Tests steigen einfach massiv- und das auch bei den PCR-Tests. Wurden vor zwei Wochen noch so 4 bis 5 Tests am Tag gemacht, sind es mittlerweile fast 50, sagt der Mitarbeiter. Für die PCR-Tests brauchen die Leute dann auch einen Termin, den sie bei der Kassenärztlichen Vereinigung machen können. Die PCR-Tests werden vor allem gebraucht um sich aus der Quarantäne freitesten zu können und für die Arbeit.

Wir haben das Testsystem jetzt umgestellt, hat uns Sven Oesterheld vom Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Kyffhäuserkreis gesagt. Wir testen jetzt vormittags immer mit PCR-Test und nachmittags machen wir die Schnelltests. Denn zur Zeit ist es wohl so, dass viele Leute mit positivem Selbsttestergebnis zur Teststelle kommen und das muss dann mit dem PCR-Test belegt oder wiederlegt werden. Das Gute bei der Teststelle in Sondershausen - wir haben die Technik, mit der schon nach einer viertel bis halben Stunde das Testergebnis feststeht, sagt Oesterheld. Das sei vor allem für Schüler wichtig, damit sie nicht mehrere Tage aus dem Unterricht genommen werden müssen, wenn sie am Ende gar kein Corona haben. Noch mehr Tests werden für die Teststelle in Sondershausen schwierig - wir sind, Stand jetzt, fast an unserer Kapazitätsgrenze, sagt Oesterheld.

Neben der Teststelle gegenüber vom Krankenhaus wird auch noch in Artern und den Apotheken im Kreis getestet. Sie können Sich auch bei Ihrem Hausarzt auf Corona testen lassen - wegen der aktuellen Erkältungswelle sind viele Ärzte aber ebenfalls an ihrer Belastungsgrenze und schicken Sie zum Testen deshalb an andere Stellen. Im Kreis Nordhausen wird unter anderem in der Zorgestraße getestet. Dafür können Sie sich hier anmelden. 

In Pößneck hat gestern das Testzentrum am Viehmarkt wieder aufgemacht - und die Nachfrage war schon ziemlich groß, hat uns Testerin Yvonne von der Volkssolidarität Pößneck erzählt. Sie ist zur Zeit allein in der Teststellen und hat bis gestern Mittag gut 20 Tests gemacht. Dabei kommen sowohl Geimpfte als auch Ungeimpfte. Eine Frau ist ihr ganz besonders im Kopf geblieben, denn sie war geimpft und hatte sich trotzdem mit Corona angesteckt. Das konnte sie nicht verstehen und war deshalb ziemlich ungehalten. 

Aber - auch als Geimpfter können Sie sich mit Corona anstecken - in der Regel haben Geimpfte aber einen milderen Verlauf und müssen nicht ins Krankenhaus. Für die meisten Teststellen, wie auch die im ehemaligen Pförtnerhäuschen in Pößneck brauchen Sie mittlerweile einen Termin - auch für die Teststellen in Gera und Schmölln. Und auch in Apotheken oder bei Ihrem Hausarzt können Sie sich auf Corona testen lassen - die haben wegen der aktuellen Erkältungszeit aber aktuell sehr viel zu tun.