Kreis Hildburghausen Massentests im Corona-Hotspot

Ein Hinweisschild zur Maskenpflicht auf dem Wochenmarkt steht am Marktplatz der Stadt Hildburghausen. Foto: dpa
Ein Hinweisschild zur Maskenpflicht auf dem Wochenmarkt steht am Marktplatz der Stadt Hildburghausen. Foto: dpa
Autor: PK | Datum: 01.12.2020
Durch sie sollen Schulen und Kindergärten so schnell wie möglich wieder öffnen - im Kreis Hildburghausen sind am Dienstag die freiwilligen Corona-Massentests gestartet. Los ging's in der Kita "Werraspatzen" in der Stadt Hildburghausen.

In der Stadt haben sich rund ein Drittel der Kitakinder und die meisten Erzieher schon für die Tests gemeldet, so Bürgermeister Tilo Kummer. Im Landkreis sind aber nicht alle so überzeugt von den großangelegten Tests. Einige Gemeinden wollen lieber die restlichen zwei Wochen Lockdown aussitzen und ab dem 14. Dezember mit den Einrichtungen wieder in einen eingeschränkten Regelbetrieb gehen. Das Landratsamt hat genug Tests beschafft, damit sich alle rund 8000 Kita- und Schulkinder und etwa 1000 Pädagogen freiwillig testen lassen können.