Ohrdruf Männlicher Wolf wohnt auf Truppenübungsplatz

Neuer Wolf wurde erstmals im Mai von einer Fotofalle aufgenommen. Symbolfoto: Pixabay
Neuer Wolf wurde erstmals im Mai von einer Fotofalle aufgenommen. Symbolfoto: Pixabay
Autor: CL | Datum: 10.10.2019
Mehr als 100 Schafe und Ziegen sind in diesem Jahr schon in Thüringen Wölfen zum Opfer gefallen - allein in dieser Woche waren es fünf Nutztiere. Die steigende Zahl von Rissen hat es schon vermuten lassen. Die Wölfin in Ohrdruf und ihre Hybride sind nicht mehr allein. Wie eine Sprecherin des Landesamtes für Umwelt, Bergbau und Naturschutz bestätigt hat, lebt jetzt auch ein männlicher Wolf auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz - das Tier werde mitterweile als standorttreu eingestuft und könnte im kommenden Jahr erstmals mit der Wölfin reinrassigen Wolfsnachwuchs zeugen. Die fünf Wolfs-Hund-Hybride, die in diesem Jahr geboren wurden, leben ebenfalls weiter in Ohrdruf.