Jena Lebenslange Haft nach Mord in Winzerla

Landgericht Gera. Foto: dpa
Landgericht Gera. Foto: dpa
Autor: CL | Datum: 25.03.2020
Mehr als ein Jahr nach dem gewaltsamen Tod einer 87-Jährigen in Jena hat das Landgericht Gera den Nachbarn der Frau zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Afghane die Frau aus Habgier ermordet hat. Weil die Richter auch die besondere Schwere der Schuld festgestellt haben, ist eine vorzeitige Haftentlassung nach 15 Jahren so gut wie ausgeschlossen.

Mit dem Urteil folgte die Kammer den Anträgen von Staatsanwaltschaft und Nebenklage. Die Verteidigung hatte dagegen auf Freispruch des Afghanen plädiert. Nach der fünfmonatigen Beweisaufnahme sei nach wie vor offen, wo die Frau zu Tode gekommen sei, wann, wie und auch warum, so die Anwälte.

Der mutmaßlich Mittzwanziger hatte in seinem Schlusswort vor der Urteilsverkündung noch einmal seine Unschuld beteuert. "Ich werde beweisen, dass ich nicht der Mörder bin und reingelegt wurde", sagte er sichtlich aufgebracht.