Erfurt Krämerbrückenfest wird abgespeckt

Altstadtfest soll den Charakter eines Straßenfestes haben. Symbolfoto: pixabay
Altstadtfest soll den Charakter eines Straßenfestes haben. Symbolfoto: pixabay
Autor: CL | Datum: 26.03.2020
Die Corona-Epidemie hat sich bereits auf das für Juni geplante größte Altstadtfest Thüringens ausgewirkt: Das Krämerbrückenfest wird dieses Jahr nicht wie geplant stattfinden. Das hat Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein angekündigt. Das mehrtägige Fest mit einem sonst umfangreichen Kulturprogramm solle nun einen «Straßenfest-Charakter» tragen, erklärte Bausewein.

Hintergrund sind Vergabeentscheidungen. Um in der Corona-Krise bedingten größere finanzielle Belastungen zu vermeiden, habe sich die Stadt dazu entschlossen, keine Aufträge für größere Bühnentechnik zu vergeben. In der Regel steht etwa eine große Bühne auf dem Domplatz, wo zum Krämerbrückenfest besonders bekannte Bands und Künstler auftreten.