Thüringer Wald Kneiper klagen über Energiekosten

Hotels in Deutschland verbrauchen ein Drittel der Energie - auch in Suhl. Foto: pixabay
Hotels in Deutschland verbrauchen ein Drittel der Energie - auch in Suhl. Foto: pixabay
Autor: AR | Datum: 03.12.2019
 


Die Tourismuswirtschaft in Südthüringen gilt zwar als stabil - aber auch sie schaut skeptisch in die Zukunft. 73 Prozent von der IHK Südthüringen befragten Gastronomen sagen, dass es für sie in den nächsten 12 Monaten nicht besser wird, heißt es in der neusten Konjunkturumfrage der Industrie- und Handelskammer, die Dienstag Ilmenau vorgestellt wurde. Erstmals sehen Hotels und Gaststätten die steigenden Energiepreise als das größte wirtschaftliche Risiko an. Dann folgen der bekannte Fachkräftemangel und die steigenden Personalkosten. Denn für den Mindestlohn ist in dieser Gastro-Branche kaum noch jemand zu finden. Das zusammen lässt den Gewinn sinken und Investitionen stocken. Trotzdem: Kurz vor der Wintersaison bezeichnet jeder zweite Gastwirt seine Lage als gut.