Weimar Kinder schreiben Corona-Chroniik

Foto: Stadt Weimar
Foto: Stadt Weimar
Autor: KB | Datum: 13.01.2021
Die Corona-Pandemie wird vermutlich in die Geschichte eingehen. Aber wie erleben Kinder diese Zeit? Genau das können Sie jetzt nachlesen - in der Weimarer Corona-Chronik - geschrieben von Kindern und Jugendlichen.

Da schreibt etwa Charlotta: "Du versaust einem einfach alles!". Scarlett erzählt, wie allein sie sich gefühlt hat. Und Carl, dass ihm das Fußballspielen so sehr fehlt. Es sind insgesamt fast 20 Berichte, Tagebucheinträge, Fotos und selbstgemalte Bilder, die in der Chronik zusammengefasst worden. Sie alle zeigen, wie die jungen Weimarer die erste Corona-Welle im Frühjahr erlebt haben. Dabei lassen uns die jungen Autoren an ihren Gefühlen teilhaben, sagt die Kinderbeauftragte Sina Solas. Sie erzählen von Angst und Einsamkeit, aber auch über die Freude über die Zeit mit der Familie. Die Chronik macht aber auch deutlich: Kinder und Jugendliche nehmen die Situation mitunter anders wahr - es ist wichtig ihnen zuzuhören.