Gefell Kind versucht Brand zu verhindern

Feuerwehr im Einsatz. Symbolfoto: pixabay
Feuerwehr im Einsatz. Symbolfoto: pixabay
Autor: PK | Datum: 16.05.2019
Ein neun Jahre alter Junge hat in Gefell im Saale-Orla-Kreis versucht, einen Brand in einem Einfamilienhaus zu verhindern. Er war zum Zeitpunkt des Feuers alleine zuhause, teilte die Polizei mit. Nachbarn beobachteten die Löschversuche und alarmierten die Feuerwehr.

Der Brand war zunächst im Schuppen eines Dreiseitenhofs ausgebrochen. Die Flammen griffen auf das Wohnhaus über. Die Eltern des Jungen und sein vierjähriger Bruder kamen, als die Feuerwehr schon vor Ort war. Weil der Dachstuhl ausgebrannt ist, ist das Einfamilienhaus vorerst nicht bewohnbar. Der Sachschaden wird auf mindestens 50.000 Euro geschätzt. Der Neunjährige kam vorsorglich ins Krankenhaus. Zur Brandursache wird ermittelt.