Schorba Im Reifenwald wird aufgeräumt

Große Maschinen sind schon im Wald angerückt. Foto: Lutz Müller
Große Maschinen sind schon im Wald angerückt. Foto: Lutz Müller
Autor: CL | Datum: 03.07.2020
Seit Jahrzehnten gammeln über Eintausend alte Reifen in einem Waldstück bei Bucha im Saale-Holzland-Kreis vor sich hin. Am Freitag sollen sie endlich weg - wegen Brandgefahr. Gerade bei älteren Reifen wird es laut Umweltmnisterium immer wahrscheinlicher, dass ein Brand entstehen könnte.

Auf den Reifen steht teilweise noch "made in UDSSR". Auf ihnen wächst Moss und in Waldsenke gibt es weit und breit nichts anderes außer alter Reifen. In allen Formen und Größen. Das sieht nicht nur unschön aus, das ist auch im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich. Die Gefahr für die Umwelt soll sich jedoch in Grenzen gehalten haben. Das hätten zumindest Probebohrungen ergeben. 1500 Reifen sollen ab Freitag weg. Der restliche Müll - Bitumen und Asphaltreste - die bleiben aber erstmal liegen.