Thüringen IHK unterstützt Impfkamagne

Symbolfoto: dpa
Symbolfoto: dpa
Autor: LG | Datum: 08.06.2021
Viele haben lange drauf gewartet - ihren Impftermin gegen das Corona-Virus... Seit gestern dürfen sich nun alle ab 12 Jahren einen Impftermin buchen - und auch die Betriebsärzte greifen zur Nadel - ab heute wird zum Beispiel beim Unternehmen VACOM im Saale-Holzland-Kreis geimpft.

Damit das Impfen auch bei den kleineren und mittelständischen Unternehmen voran geht, steigen die drei Industrie- und Handelskammern mit ein. Beschäftigte aus Nord- und Mittelthüringen können sich so zum Beispiel über die IHK in Erfurt impfen lassen. In Südthüringen ist die IHK in Suhl zuständig und für die Beschäftigten in Ostthüringen die IHK in Gera. 

Der Vorteil - die Betriebsärzte müssen nicht von einer Firma zur nächsten gehen, sondern die Kapazitäten werden einfach an den drei Stellen gebündelt. Für diese Woche haben die Betriebsärzte rund 18.000 Impfdosen von Biontech bekommen, sagt das Gesundheitsministerium. 

Heute in einer Woche starten dann offiziell die Impfaktionstage, damit auch in den Firmen das impfen noch schneller vorangeht. Einfach während der Arbeitszeit impfen lassen und den Termin nicht extra online beantragen - damit könnte die Impfkampagne in Thüringen weiteren Schub bekommen, meint das Gesunheitsministerium.

Wie das Impfen über die IHK abläuft und was Unternehmen beachten müssen, können Sie hier bei der IHK Erfurt nochmal nachlesen.