Bad Salzungen Gutachter untersucht Brandursache

Ein Dutzend Verletzte bei Hausbrand. Foto: Anwohner
Ein Dutzend Verletzte bei Hausbrand. Foto: Anwohner
Autor: AR | Datum: 11.10.2018

Im Hans-Beimler-Weg 10 in Bad Salzungen hoffen die betroffenen Familien - und auch alle Nachbarn - auf Antworten, warum es am Montagabend zu dem schweren Kellerbrand kommen konnte. Seit heute ermittelt die Kripo zusammen mit einem externen Gutachter in dem Wohnblock. Die Polizei schweigt noch zur möglichen Brandursache. Im Wohngebiet "An den Beeten" spekulieren die Anwohner aber schon seit Montagabend, ob ein falsch installierter Elektrokasten eines Kabelanbieters in die Luft geflogen war. Viele berichteten uns von einem Knall, den sie gehört hatten. Der total verrußte Keller ist wegen der Ursachenermittlung gesperrt - so auch der Eingang Nummer 10. Hier hat eine Spezialfirma mit den Reinigungsarbeiten begonnen. Die Mieter können noch immer nicht zurück in ihre Wohnungen. Sie sind bei Verwandten, Freunden oder in Hotels untergekommen. 75 Feuerwehrleute waren am Montagabend im Einsatz. Sie mussten die Familien zum Teil mit der Drehleiter retten, weil eine Flucht durch den verrauchten Flur lebensgefährlich war. 12 Mieter kamen verletzt ins Krankenhaus.