Thüringen Geldprämie für Impfung gegen Corona?

Symbolfoto: dpa
Symbolfoto: dpa
Autor: LG | Datum: 31.07.2021
100 Euro als Prämie für die Impfung gegen das Corona-Virus? - Thüringens Gesundheitsministerin Heike Werner bleibt skeptisch. Sie glaubt nicht, dass sich Menschen, die sich nicht impfen lassen wollen, aus welchen Gründen auch immer, mit Geld überzeugen lassen. Es sei stattdessen wichtiger, die Leute vor Ort zu erreichen und die Hürden für eine Impfung stark abzusenken.

"Für manche ist es eben doch eine Hürde, einen Termin zu machen.", sagt Werner. Deshalb will sie auch ohne Termin impfen, im Impfbus, vor Ort bei den Leuten, in den Abend- und Nachtstunden oder auch an ungewöhnlichen Orten wie vorm Freibad oder Baumarkt.

In Sonneberg hat das gestern richtig gut geklappt. Da standen die Impfwilligen von früh bis spät Schlange - es gab ne Bratwurst zur Impfung und das war ein voller Erfolg. Über 400 Corona-Impfungen wurden in Sonneberg gestern verabreicht. Zum Vergleich - an einem normalen Tag werden in der Impfstelle 140 Impfungen verabreicht. 

Koordinator Christian Jauer sagte am Abend, dass die Erwartungen komplett übertroffen wurden - und das die Aktion auf jeden Fall wiederholt werden soll, spätestens Ende August. Zum Museumsfest im September wünscht sich die Stadt auch nochmal eine Neuauflage vom Bratwurst-Impfen.