Roßleben & Burgenlandkreis Gefundene Frauenleiche soll obduziert werden

Symbolfoto: Pixabay
Symbolfoto: Pixabay
Autor: CB | Datum: 11.01.2022
Nach dem Fund einer Frauenleiche am Wehr Wendelstein in der Gemeinde Kaiserpfalz ist die Obduktion der Toten angeordnet worden. Der Fundort im sachsen-anhaltischen Burgenlandkreis liegt nicht weit von der Landesgrenze zu Thüringen. Bei der Untersuchung sollen sowohl die Todesursache wie auch die Identität der Frau geklärt werden, sagte eine Sprecherin des Polizeireviers Burgenlandkreis heute. Die Leiche war gestern aus der Unstrut geborgen worden.

Nach Angaben der Polizeidirektion Nordhausen hatte sich ein Mann bereits am vergangenen Freitag bei den Beamten gemeldet. Er hatte nach eigener Schilderung im Bereich der Pegelstelle Roßleben im thüringischen Kyffhäuserkreis Treibgut entfernt. Dabei habe sich ein heller Gegenstand gelöst, der wie eine Leiche ausgesehen haben soll. Die Polizei Nordhausen alarmierte daraufhin die Feuerwehren Bottendorf, Roßleben, Wendelstein und Memleben, die in dem Fluss suchten. Schließlich wurde die Tote kurz hinter der Landesgrenze zwischen Thüringen und Sachsen-Anhalt entdeckt.