Erfurt Frühjahrsveranstaltungen werden verschoben

Foto: PIXABAY
Foto: PIXABAY
Autor: KB | Datum: 13.04.2021
Wir haben die organisatorische Reißleine gedehnt, soweit wie es eben möglich war. Jetzt aber musste Erfurts Kulturdirektor Tobias Knoblich eine Entscheidung treffen - die Lange Nacht der Museen, der Altstadtfrühling und der Töpfermarkt werden verschoben. Wir haben in den letzten Monaten verschiedene Varianten durchdacht und geplant, wie wir unsere Veranstaltungen vielleicht durch durchführen können, sagt Knoblich. Fest steht aber auch: Egal, ob die Museumsnacht, der Altstadtfrühling oder der Töpfermarkt - alles lebt davon, dass sich die Menschen spontan von Ort zu Ort bewegen. Und genau das ist in der aktuelle Corona-Lage aber nicht möglich.

Wenn es irgendwie passt, sollen Ersatztermine im Herbst gefunden werden. So wurde für den Töpfermarkt schon das letzte Septemberwochenende auserkoren. Wie und wann genau die Museumsnacht nachgeholt wird, wird gerade geklärt. Der Altstadtfrühling würde im Oktoberfest aufgehen. Das kann hoffentlich im September oder Oktober stattfinden, so Knoblich.

Und auch Sömmerda hat heute eine Absage rausgeschickt - und zwar für den traditionellen Gartenmarkt nächste Woche Freitag und Samstag. Den wird es so nicht geben - geplant ist an den beiden Tagen stattdessen ein Wochenmarkt - das Sortiment wird dafür um Pflanzen, Blumen und Sämereien erweitert.