Thüringen Fördermittel für E-Auto Ladenetz

Symbolfoto: Pixabay
Symbolfoto: Pixabay
Autor: LG | Datum: 03.05.2021
Immer mehr Elektroautos und Hybride sind auch hier bei uns in Thüringen auf den Straßen unterwegs - damit die Verkehrswende aber auch wirklich klappt, brauchts auch genug Ladepunkte für die E-Autos. Dafür arbeitet das Thüringer Umweltministerium jetzt noch enger mit der Thüringer EnergieAG zusammen und fördert den Ladenetz-Ausbau in Wohngebieten. 

Knapp 320.000 Euro hat die TEAG vom Ministerium bekommen, um das Ladenetz im Freistaat zu erweitern - los gehts jetzt in Jena, Hermsdorf, Gera oder auch Bad Sulza und Kindelbrück. Insgesamt stellt die TEAG mehr als 80 Ladepunkte auf - 34 Schnellladepunkte an Einkaufsmärkten - damit Sie das Auto beim Shoppen auftanken können und fast 50 so genannte Normalladepunkte - vor allem in Wohngebieten. Insgesamt werden dafür fast 2 Millionen Euro investiert.

Anfang 2017 waren E-Autos in Thüringen noch nicht so beliebt und auch das Ladenetz hat noch ziemlich in den Kinderschuhen gesteckt - gerade mal 40 Ladesäulen gabs damals. Mittlerweile sinds rund 400 mit mehr als 800 Ladepunkten. - Zum Vergleich - in Thüringen gibts auch knapp 400 "normale" Tankstellen.