Jena Fernwärme wird abgestellt

Symbolfoto: dpa
Symbolfoto: dpa
Autor: KB | Datum: 29.11.2021
Es gibt so Dinge, auf die können wir alle verzichten - eine kalte Heizung zum Beispiel. Genau das passiert morgen mit Ansage in Jena-Nord. Ab sechs Uhr werden Heizung und Warmwasser abgestellt.

Betroffen sind etwa 60 Häuser - ab Emil-Höllein-Platz entlang von Leipziger, Fritz-Kalisch und Dornburger Straße bis hin zur Naumburger Straße. Da haben wir keine Ersatzlösung gefunden, sagt Stadtwerkesprecher Stefan Dreising. Für die Bewohner heißt das: Fenster und Türen sollten unbedingt zu bleiben, um die Restwärme so lange wie möglich in den Zimmern zu halten. Läuft alles glatt, sollen Heizung und Warmwasser am späten Nachmittag wieder laufen.

Für die anderen Häuser zwischen Merseburger und Camburger Straße sowie in der Stifterstraße und die Wohngebiete Nord zwei und drei kommen insgesamt fünf Heizcontainer zum Einsatz. Da stehen Dieselaggregate drin. Die erzeugen Wärme. Die Heizcontainer sind an die Versorgungsleitungen angeschlossen. Damit können die anderen Häuser in Jena Nord beheizt werden. Es könnte aber durchaus vorkommen, dass Heizung und Wasser nicht ganz so heiß sind wie gewohnt.

Grund für die Unterbrechung: Morgen tauschen die Stadtwerke in der Naumburger Straße ein altes gegen ein neues Rohr. Die Arbeiten selbst dauern voraussichtlich noch bis kurz vor Weihnachten. Bevor die Leitung komplett in den Betrieb geht, muss die Fernwärme noch mal unterbrochen werden. Den genauen Termin wollen die Stadtwerke aber rechtzeitig bekannt geben.

Die alte Fernwärmeleitung war im Februar gerissen und damals nur provisorisch repariert worden. Damals war in rund 6.500 Haushalte bei frostigen Temperaturen Heizung und Warmwasser ausgefallen.