Thüringen Feiern trotz Corona-Einschränkungen

Symbolfoto: dpa
Symbolfoto: dpa
Autor: KB | Datum: 05.07.2020
So langsam kommen wir Thüringer trotz Corona-Pandemie wieder in Feierlaune. Seit Inkrafttreten der aktuellen Verordnung vor knapp drei Wochen wurden den Kreisen und kreisfreien Städten etwa 1.000 größere private oder nicht-öffentliche Feiern angezeigt. Dabei kamen teils über 200 Menschen zusammen, ergab eine Umfrage bei den Behörden. Darunter waren Zuckertütenfeste und Polterabende, aber auch runde Geburtstage, Hochzeiten und Zeugnisübergaben.

So wurden im Kyffhäuserkreis bisher fast 80 solcher Feiern angezeigt - die größte mit 230 Teilnehmern. Im Kreis Schmalkalden-Meiningen waren es 95. Von etwa 50 Veranstaltungen und Feiern pro Woche ist im Saale-Orla-Kreis die Rede. Viele Behörden gehen davon aus, dass die meisten Veranstaltungen tatsächlich auch gemeldet werden und die Dunkelziffer daher relativ gering ist. Kontrolliert wurden diese Feiern bisher in Thüringen so gut wie nie. Es sei denn, es gibt Hinweise. Denen wird nachgegangen.

Laut aktueller Thüringer Corona-Verordnung müssen auch private Feiern mit mehr als 30 Menschen drin oder über 75 draußen mindestens zwei Tage vorher angemeldet werden. Dabei müssen Vorkehrungen zum Infektionsschutz ergriffen und die Nachverfolgung von Kontakten gewährleistet sein.