Mühlhausen Erster Kloß-Gottesdienst mit Kartoffelreibe auf dem Altar

Mitglieder der Petrigemeinde sitzen nach dem ersten Thüringer Kloßgottesdienst beim Essen im Gemeindesaal. Foto: dpa
Mitglieder der Petrigemeinde sitzen nach dem ersten Thüringer Kloßgottesdienst beim Essen im Gemeindesaal. Foto: dpa
Autor: JK | Datum: 11.02.2019

Rund 100 Menschen wollten in Mühlhausen den ersten Kloß Gottesdienst mitverfolgen. Aus dem Thüringer Speiseplan sind die Klöße nicht wegzudenken. Warum der runden Leibspeise also nicht auch in der Kirche huldigen? Gestern (10.02.) war es soweit.

Neben Bibel und Gesangbuch lag dafür auf dem Altar auch eine Kartoffelreibe. Denn diese Knollen sind bekanntlich die Hauptzutat für die Klöße. Und auch die Kartoffel gehört schließlich zur Schöpfung Gottes, erinnerte Pfarrer Tobias Krüger. Und der hatte auch die Idee zum Kloßgottesdienst- nach einem Besuch im Heichelheimer Kloßmuseum und nachdem er fast zeitgleich im Keller des Pfarrhauses eine Kloßpresse gefunden hatte. Für Lacher sorgte gegen Ende des Gottesdienstes eine Zeile des Thüringer Klöße"-Lieds von Fritz Wagner aus Zella-Mehlis in der es heißt: Ich bin danach ganz süchtig, Klöße sind mir wichtig. Nach dem Gottesdienst gab es selbstverständlich Klöße, Rouladen und Rotkraut.