Gera EMMA kommt gut an

Der kleine autonome Bus ist in Gera-Lusan unterwegs. Foto: Redaktion
Der kleine autonome Bus ist in Gera-Lusan unterwegs. Foto: Redaktion
Autor: LG | Datum: 22.02.2021
Würden Sie in einen Bus einsteigen, der keinen Fahrer hat? Der Großteil der Leute, die den autonomen Bus in Gera-Lusan getestet haben, sagt ja. 85 Prozent der Befragen, fühlen sich in EMMA genau so sicher, wie in einem normalen Fahrzeug, das haben die ersten Zwischenergebnisse der Dualen Hochschule Gera-Eisenach ergeben.

Fast 3/4 sagen sogar, dass das automatisierte Fahren den Straßenverkehr sicherer machen wird. Bequemer ist es alle Mal, denn der kleine Bus ersetzt die so genannte letzte Meile, also den Weg von der eigenen Wohnung bis zu Bushaltestelle. 

Besonders für ältere Leute mit Rollatoren ist es so einfacher, statt die Einkaufstaschen nach Hause tragen zu müssen. Viele von Ihnen haben auch schon Vorschläge gemacht, wo die kleinen Busse ohne Fahrer noch eingesetzt werden könnten. Falls Sie auch mal mitfahren wollen - bis zum 05. März ist Emma noch kostenlos in Gera-Lusan unterwegs.

Ende des Monats startet die Stadt auch nochmal eine Anwohnerumfrage, bei der alle ihre Erfahrungen mit dem kleinen Bus beschreiben können. Das geht online oder auch per Fragebogen, der in den nächsten Tagen bei Ihnen im Briefkasten landen wird.