Thüringen Eltern fordern- Kinderkrankengeld verlängern!

Finanzielle Erleichterung für Eltern in der Corona-Krise. Symbolfoto: Pixabay
Finanzielle Erleichterung für Eltern in der Corona-Krise. Symbolfoto: Pixabay
Autor: ES | Datum: 05.01.2022
50.000 Unterschriften werden gebraucht - Online-Petition gestartet. Familien dürfen nicht allein gelassen werden und brauchen derzeit besondere Unterstützung.

Hier Petition unterschreiben.

www.openpetition.de/petition/online/familien

Das neue Jahr beginnt mit einer verschärften Corona-Situation: Experten raten zu mehr Sicherheit, der Gesundheitsschutz der Kinder muss wieder in den Vordergrund treten. Die Betreuung ihrer Kinder darf für Familien nicht in finanzieller Notlage enden. Die Online-Unterschriftensammlung richtet sich an die Regierung. Gefordert wird Kinderkrankengeld - ohne Beschränkungen.

Claudia Koch von der LEV sagte uns dazu: "Die Petition ist eine riesen Aufgabe - 50.000 Unterschriften werden gebraucht, damit die Politik sich damit beschäftigt


Die Landeselternvertretung Thüringen fordert:

Staatliche steuerfinanzierte Lohnfortzahlung für Eltern während der Kinderbetreuung wegen Schulschließungen, Wechselunterricht oder Befreiung von der Präsenzpflicht

Werden Schulen kurzzeitig geschlossen oder gehen in den Wechselunterricht, muss es für Eltern möglich sein, ihre Kinder zu Hause zu betreuen und dabei finanziell nicht schlechter gestellt zu werden.

Zahlung von Kinderkrankengeld bei Krankheit und Quarantäne ohne zeitliche Begrenzungen

Derzeit ist die Zahlung von Kinderkrankengeld auf 30 Tage pro Jahr begrenzt (Programm läuft aus, vor der Pandemie 10 Tage pro Elternteil). Das reicht in der Pandemie nicht aus.

Kinderkrankengeld zur Betreuung und Versorgung auch älterer Kinder (über 12 Jahre)

Die Abwägung zwischen Präsenz- und Distanzunterricht ist auch immer eine Abwägung zwischen Teilnahme am gesellschaftlichen Leben und erhöhter psychischer Belastung. Auch ältere Kinder dürfen im Distanzunterricht, bei Quarantänen oder während des häuslichen Lernens im Wechselunterricht nicht allein gelassen werden. Eltern brauchen hier finanzielle Absicherung.

Kindergeld-Sonderzahlung

Aufgrund der erhöhten Kosten infolge des Distanzunterrichts ist diese Ausgleichszahlung notwendig.


Was ist Kinderkrankengeld

Das Kinderkrankengeld soll berufstätigen Eltern ermöglichen, Lohnausfälle durch die häusliche Betreuung eines erkrankten Kindes auszugleichen. Ein Anspruch auf das erweiterte pandemiebedingte Kinderkrankengeld besteht nicht nur dann, wenn das eigene Kind krank ist, sondern auch, wenn die Kinderbetreuung zu Hause erforderlich ist. Das gilt unter anderem dann, wenn die Schule, die Kita, oder auch die Einrichtung für Menschen mit Behinderungen pandemiebedingt geschlossen ist, die Präsenzbetreuung untersagt ist oder einzelne Klassen oder Kitagruppen in Quarantäne sind.