Buttstädt Elsa braucht Ihre Hilfe

Sich als Spender registrieren lassen, ist ganz einfach. Foto: Valéry Kloubert für DKMS
Sich als Spender registrieren lassen, ist ganz einfach. Foto: Valéry Kloubert für DKMS
Autor: KB | Datum: 17.06.2021
Es gibt Nachrichten, die stellen das ganze Leben auf den Kopf: Wenn zum Beispiel die Diagnose Blutkrebs gestellt wird - und nur noch eine Stammzellspende helfen kann. Aber den passenden genetischen Zwilling zu finden, ist wie die Suche nach der sprichwörtlichen Nadel im Heuhaufen - extrem schwierig. Genau diesen Zwilling braucht gerade ganz dringend die zweijährige Elsa aus Buttstädt im Kreis Sömmerda. Bei ihr war im vergangenen Jahr eine Form von Knochenkrebs diagnostiziert worden. Der wurde erfolgreich behandelt. In der letzten Woche wurde bei Elsa dann Leukämie festgestellt - ausgelöst durch die Therapie gegen den Knochenkrebs. Elsa braucht dringend eine Stammzellspende - und das so schnell wie möglich.

Helfen kann jeder - egal, wo Sie in Thüringen zuhause sind - einfach indem wir uns für eine Stammzellspende registrieren lassen. Aktuell müssen potentielle Spender selbst aktiv werden - denn Vor-Ort-Aktionen werden derzeit nicht organisiert, heißt es etwa von der DKMS. Das hängt mit der Corona-Pandemie zusammen - wir wollen schlicht die Ansteckungsgefahr minimieren. Deshalb setzt unter anderem die DKMS auf Online-Aktionen - dort werden die einzelnen Fälle vorgestellt - inklusive Registrierungslink. Dort tragen Sie etwa Geburtsdatum, Adresse und Telefonnummer ein - dann bekommen Sie ein Regstrierungsset nach Hause geschickt - da ist ein Wattestäbchen drin - damit machen Sie einen Wangenabstrich - dann alles wieder einpacken - und zurückschicken. Ihre Probe wird im Anschluss mit Blick auf die verschiedene Gewebemerkmale ausgewertet - und in der weltweiten Suchdatenbank - entsprechend anonymisiert - eingetragen.

Und klar ist auch: Je mehr Menschen sich regstrieren lassen, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass für einen Blutkrebspatienten ein passender Spender gefunden wird - laut DKMS ist das aktuell schon für neun von zehn Patienten der Fall. Und noch ein Tipp: auch bei der Blutspende können Sie sich regstrieren lassen - wenn Sie vorher darum bitten.

Das geht unter anderem morgen (Freitag) in Buttstädt, übermorgen (Samstag) in Sömmerda und nächste Woche Mittwoch in Kölleda. An den Tagen ist jeweils ein Blutspendeteam vor Ort sowie Mitglieder vom Buttstädter Faschingsverein sowie vom Verein Run4Kids aus Sömmerda. Zwar kann der Wangenabstrich nicht vor Ort gemacht werden, die Organisatoren helfen Ihnen aber bei der Online-Registrierung. Wer Blut spendet, kann zudem vorab um die Registierung als Stammzellspender bitten. Das kann dann mitgemacht werden.