Weimarer Land Corona-Regeln wieder verschärft

Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
Autor: PK | Datum: 16.09.2020
Eine geschlossene Grundschule, Partys müssen wieder kleiner gefeiert werden, beim Sport sind keine Zuschauer mehr erlaubt. Weil sich das Corona-Virus weiter ausbreitet, werden im Weimarer Land die Regeln wieder verschärft. Neun neue Fälle sind hier allein heute schon dazu gekommen. Insgesamt wurden in den letzten 7 Tagen damit jetzt 49 Menschen im Weimarer Land positiv auf das Virus getestet, so das Landratsamt.

Grundschule Buttelstedt bis Freitag geschlossen

Unter den Infizierten ist auch ein Kind, das in Buttelstedt in die Grundschule geht. Alle Mitschüler, Lehrer und weiteres Personal der Schule sollen jetzt ebenfalls getestet werden, sagte Bürgermeister Thomas Heß. Bis mindestens Freitag bleibt die Grundschule jetzt erst mal geschlossen. Außerdem ist eine der Infizierten Schülerin einer Pflegeschule in Jena.

Die Landrätin des Weimarer Landes Christiane Schmidt-Rose appelliert an die Einwohner, vorsichtig zu sein. Die Fälle verteilen sich über dem gesamten Landkreis, in größeren wie auch kleinen Orten. "Wer sich jetzt nicht an die Hygieneregln hält, riskiert mit jemandem in Kontakt zu kommen, der ihn infizieren könnte," so die Landrätin.

Private Feiern begrenzt - Volksfeste verboten

Nach der inzwischen veröffentlichten Allgemeinverfügung dürfen zu privaten Feiern unter freiem Himmel jetzt noch bis zu 50 Menschen zusammenkommen. Höchstens 30 Menschen dürfen in geschlossenen Räumen gemeinsam feiern.

Den Kommunen im Landkreis empfiehlt das Landratsamt, keine Privatfeiern in Dorfgemeinschaftshäuser und Jugendklubs zu erlauben. Vorläufig verboten werden Volksfeste und Versammlungen mit Ausnahme von Sitzungen der Kommunalparlamente. Die Einschränkungen gelten zunächst bis einschließlich 4. Oktober.

Im Weimarer Land waren die Infektionszahlen vor allem nach der Rückkehr einer Senioren-Reisegruppe aus Tschechien in die Höhe geschnellt. Ein Großteil der rund 30 Teilnehmer war mit dem Sars-CoV2-Virus infiziert. Die Suche nach Kontaktpersonen läuft weiter.