Erfurt Corona-Erinnerungen gesucht

Mund-Nasenschutz bleibt das "Must Have" im Sommer. Symbolbild: pixabay
Mund-Nasenschutz bleibt das "Must Have" im Sommer. Symbolbild: pixabay
Autor: KB | Datum: 07.08.2020
Wir leben in ungewöhnlichen Zeiten - unser Alltag, das Familienleben, Urlaubspläne - Corona hat vieles über den Haufen geworfen oder gehörig durcheinander gewirbelt. Wie genau Sie diese Zeit gerade erleben, das will das Erfurter Museum für Thüringer Volkskunde wissen.

Unsere Erinnerungen sollen für die Nachwelt erhalten bleiben und Teil des Museums werden, sagte ein Stadtsprecher. Damit auch nachfolgende Generationen nachvollziehen können, was wir erlebt haben. Gesucht werden Erinnerungen in Form etwa von Fotos, Zeichnungen, Tagebucheinträgen oder sogar Gedichten und Liedern. Dabei geht es darum, wie Corona etwa Ihr Familienleben beeinflusst hat, welche Ängste oder Sorgen Sie beschäftigt haben, wozu Sie die Corona-Zeit aber vielleicht auch genutzt oder wie Sie Ihren Pandemie-Urlaub verbracht haben.

Das Museum ist aber auch an dem ein oder anderen Gegenstand interessiert, den Sie mit Corona verbinden - wie Masken zum Beispiel. Auch so etwas könnten Sie im Museum für Thüringer Volkskunde abgeben. Corona-Erinnerungen gesammelt werden übrigens bis Anfang Oktober. Die können Sie entweder per E-Mail an volkskundemuseum@erfurt.de oder per Post an das Museum für Thüringer Volkskunde, Juri-Gagarin-Ring 140a in 99084 Erfurt schicken. Geben Sie als Betreff "Corona-Zeit" an und fügen Sie Ihre Kontaktdaten dazu.