Erfurt Corona-Abstrichstelle wieder offen

Foto: Stadt Erfurt
Foto: Stadt Erfurt
Autor: KB | Datum: 06.08.2020
Im Moment sind die neuen Corona-Fälle bei uns in Mittelthüringen zwar noch überschaubar - trotzdem wollen Städte und Gemeinden vorbereitet sein. In Erfurt ist deshalb gestern Abend die Corona-Abstrichstelle wieder in Betrieb gegangen.

Im Haus der Sozialen Dienste können sich Reiserückkehrer aus Risikogebiete auf Corona testen lassen - kostenfrei. Dafür müssen Sie entweder Flugtickets oder Hotelrechnungen vorlegen. Die dürfen nicht älter als drei Tage sein. Um größere Menschengruppen, Warteschlangen und unkontrollierte Begegnungen zu vermeiden, brauchen Sie zwingend einen Termin. Den bekommen Sie an der Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung - unter 116 117.

Mit dem Wiederhochfahren der Abstrichstelle sorgt die Stadt laut der zuständigen Bürgermeisterin Anke Hofmann-Domke zudem vor - falls das Land noch festlegt, dass Schüler und Lehrer vor Schulbeginn ebenfalls getestet werden müssen. Dann können wir Ärzte entlasten und außerhalb der Sprechzeiten Tests durchführen, so Domke-Hofmann weiter.

Auch Weimar hat die Entwicklung der Corona-Neuinfektionen im Blick. Aktuell gibt es nur wenige Fälle. Deshalb werden die Sprechzeiten der Corona-Hotline angepasst. Sie kehrt vorerst wieder zum Regelbetrieb zurück, ist etwa am Wochenende nicht mehr erreichbar. Wegen der vielen Fälle in den letzten Wochen hatte die Stadt die Sprechzeiten erweitert - das ist aktuell nicht nötig, so ein Sprecher.