Weimar Coca-Cola Beschäftige streiken

Beschäftigte in Ostdeutschland fordern mehr Lohn. Symbolbild: pixabay
Beschäftigte in Ostdeutschland fordern mehr Lohn. Symbolbild: pixabay
Autor: CL | Datum: 27.03.2019

Die Beschäftigten im Weimarer Werk von Coca Cola treten heute in Streik. Wie die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten erklärt hat, sind die Beschäftigten an den ostdeutschen Standorten dazu aufgerufen, der Forderung nach mehr Gehalt Nachdruck zu verleihen. Neben Weimar sind auch die Standorte Ludwigsfelde, Ziesendorf bei Rostock, Halle und Berlin betroffen. Bei der zentralen Kundgebung in Berlin werden rund 250 Coca-Cola-Beschäftigte erwartet. Die Gerwerkschaft fordert eine Lohnerhöhung um 180 Euro im Monat, Azubis sollen 100 Euro mehr bekommen.