Erfurt Buga-Macher ziehen Zwischenbilanz

Nicht nur auf dem Petersberg blüht es. Foto: dpa
Nicht nur auf dem Petersberg blüht es. Foto: dpa
Autor: CL | Datum: 30.07.2021
Seit 99 Tagen ist die Bundesgartenschau in Erfurt geöffnet. Am Freitag haben die Veranstalter die erste größere Zwischenbilanz gezogen. Oberbürgermeister Andreas Bausewein nannte die Buga Erfurts "Sommermärchen". Die Besucherzahlen steigen seit Beginn der Sommerferien spürbar, in der Stadt ist wieder mehr los.

Mehr als 600.000 Menschen haben sich die Buga schon angesehen. Sie haben bisher mehr als 13.000 Kilo Bratwurst verputzt. Wie viele Besucher bis Anfang Oktober noch nach Erfurt kommen, kann Buga-Chefin Kathrin Weiß nicht abschätzen. Ihr Ziel ist die Millionenmarke zu knacken. Weiß erinnerte daran, dass die Buga ausgerechnet an dem Tag geöffnet hat, an dem die Corona-Bundesnotbremse in Kraft getreten ist. Erst seit Mitte Juni kann auf der Buga das komplette Programm angeboten werden.