Kreis Nordhausen Bisher umfangreichste Quarantäne-Maßnahme im Landkreis

Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
Autor: DS | Datum: 18.10.2020
Das Gesundheitsamt des Landkreises Nordhausen muss nach den jüngsten Corona-Neuinfektionen nahezu 400 Personen kontaktieren.

Vom Infektionsfall im Humboldt-Gymnasium Nordhausen sind nahezu 300 Schüler und Lehrer betroffen. Das Gesundheitsamt wird daher bis Sonntag (18.10.20) alle betroffenen Schüler bzw. deren Eltern anrufen und dann auch die Testtermine mitteilen.  https://www.humgym.net/home.html

Die notwendigen Tests werden bewusst erst Anfang der kommenden Woche stattfinden, um verwertbare Ergebnisse erhalten zu können. Meßbare Ergebnisse kann ein Test erst liefern, wenn eine gewisse Zeit zwischen dem Kontakttermin und dem Testtermin vergangen ist. Diese Tests werden direkt im Schulgebäude des Humboldt-Gymnasiums in der Domstraße in Nordhausen stattfinden (nicht in der Abstrichstelle in der Wiedigsburgklause).

Wer aus den betroffenen Klassen bis Montag keinen Anruf erhalten hat, meldet sich bitte telefonisch im Gesundheitsamt unter 03631-911 5400 oder per Email: gesundheitswesen@lrandh.thueringen.de

Die Schulleitung wird weiter im geschützten Bereich des Digitalen Schwarzen Brett informieren (https://www.dsbmobile.de, LogIn erforderlich). Die betroffenen Schüler und Lehrkräfte, die das Gesundheitsamt als direkte Kontaktpersonen einschätzt, müssen für 14 Tage in häuslicher Quarantäne bleiben (gilt ab dem letzten Kontaktzeitpunkt mit der infizierten Person).

Bei den beiden festgestellten Neuinfektionen im medizinischen Bereich müssen rund 100 Kontaktpersonen ermittelt und angerufen werden. Da hier die Kontaktzeitpunkte auch schon länger zurückliegen können, fanden auch schon erste Tests von Kontaktpersonen statt, die alle negativ ausgefallen sind. Das Gesundheitsamt wird wie gewohnt die erforderlichen Quarantänemaßnahmen einleiten.