Weimar Bessere Kinderbetreuung im Fokus

Geld vom Bund soll Betreuung verbessern helfen. Symbolfoto: pixabay
Geld vom Bund soll Betreuung verbessern helfen. Symbolfoto: pixabay
Autor: PK | Datum: 16.05.2019
Die bessere Ausbildung von Erziehern und Kinderrechte im Grundgesetz. Das sind zwei der Themen, über die die Jugend- und Familienminister der Länder ab heute Mittag in Weimar beraten. Druck machen will Thüringen auch, was die Umsetzung des sogenannten "Gute Kita-Gesetzes" angeht.

Es sind Milliarden, die der Bund locker macht, um die Kita-Qualität zu verbessern. Bevor das Geld fließt, muss mit jedem einzelnen Bundesland aber ein Vertrag geschlossen werden, erklärte Bildungsminister Helmut Holter. Er sitzt der Runde in diesem Jahr gemeinsam mit Sozialministerin Heike Werner vor. Bisher gibt es erst einen Vertrag - mit Bremen.

Mit dem Geld vom Bund können die Länder z. B. Kita-Gebühren abschaffen oder die Betreuungsqualität verbessern und für mehr Erzieher sorgen.