Corona-Regeln Bald Maskenpflicht und Wechsel-Unterricht?

Foto: dpa
Foto: dpa
Autor: PK | Datum: 24.11.2020
Maskenpflicht für ältere Schüler - und Wechselunterricht, also: mal im Klassenraum und mal zu Hause lernen. Auch in Thüringen dürften die Regeln verschärft werden. Konkret entschieden wird Morgen, nach den Beratungen von Bund und Ländern.

Thüringens Bildungsminister Helmut Holter rechnet mit verstärkten Infektionsschutzmaßnahmen. «Ich gehe davon aus, dass es sicherlich in den oberen Klassen an den Gymnasien und den berufsbildenden Schulen zu geteilten Klassen kommen wird - und damit auch zu Wechselunterricht oder auch die Maskenpflicht eingeführt wird», sagte Holter. Entschieden sei noch nichts, aber es deute sich an, betonte der Linke-Politiker.

In Thüringen müssen Schüler und Lehrer bisher einen Mund-Nasen-Schutz in den Gängen und an Orten der jeweiligen Schule tragen, wo sich viele Menschen relativ nahe kommen. Lange Zeit sprach sich der Freistaat aber klar gegen eine Maskenpflicht im Unterricht aus. Gru finde Holte diese Maßnahme noch immer nicht. Seiner Meinung nach sei es sowohl für Lehrer als auch für Schüler schwer, sechs Stunden Unterricht oder mehr mit Maske durchzuhalten. «Die Unterrichtsqualität ist eine andere. Ich empfinde es als eine zusätzliche Belastung für alle Beteiligten», sagte Holter.

Bei der jüngsten Schalte der Kultusminister der Länder am Freitag habe er darauf gedrungen, dass bei dieser Maßnahme jede Schule einzeln betrachtet wird. «Wenn es keine Infektion an einer Schule gibt, dann gibt es auch keinen Grund, eine Maske zu ragen», sagte Holter.