Thüringen ADAC rückt zu 61.000 Pannen aus

ADAC-Pannenhelfer im Einsatz. Foto: pixabay
ADAC-Pannenhelfer im Einsatz. Foto: pixabay
Autor: PK | Datum: 12.02.2019

Die Pannenhelfer des ADAC bleiben in Thüringen gefragt. Im vergangenen Jahr sind sie gut 61.300 mal ausgerückt, um liegen gebliebenen Autofahrern zu helfen. Das sind knapp 170 Einsätze am Tag, teilte der Club Hessen-Thüringen mit.

Meist ist es die Batterie, die schwächelt. Das liegt vor allem am Durchschnittsalter der Autos, das laut Kraftfahrt-Bundesamt auf 9,4 Jahre gestiegen ist. Aber auch wenn der Motor Probleme macht, etwa weil Einspritzer, Sensoren oder Zündung versagen, rücken die Pannenhelfer oft aus.

Die Erfolgsquote laut ADAC: in 85 Prozent der Fälle bekommen die Gelben Engel die Fahrzeuge zumindest soweit wieder flott, um in die Werkstatt zu fahren.