Thüringen FAQ Kostenlose Corona-Tests

Symbolfoto: dpa
Symbolfoto: dpa
Autor: ES | Datum: 11.10.2021
Ab dem 11. Oktober sind Coronatests für viele Menschen kostenpflichtig. Was sich ändert, was die Tests kosten und wer weiterhin Anspruch auf einen kostenfreien Test hat, haben wir Sie auf den Punkt gebracht.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Die Preise für die Tests liegen zwischen 5 und 40 Euro.
  • Minderjährige und Schwangere können sich zunächst bis Jahresende weiterhin kostenlos testen lassen.
  • Ebenso Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können UND
  • Menschen, die sich wegen einer Corona-Infektion in Quarantäne begeben mussten, wenn sie sich zur Beendigung testen lassen müssen.

FAQ Häufige Fragen & Antworten:

Wer den Coronatest selbst zahlen muss und wer nicht.
 
Welche Ausnahmen gibt es?
Die kostenfreien Tests werden im Wesentlichen nur noch für die Personengruppen angeboten, für die keineMöglichkeit besteht, sich durch eine Impfung gegen das Corona-Virus zu schützen.
  • Insbesondere gilt dies bis Ende des Jahres für alle Personen unter 18 Jahren (ab dem 1. Januar 2022 nur noch für Kinder unter 12 Jahren).
  • Dies gilt außerdem für Schwangere im ersten Drittel einer Schwangerschaft,
  • sowie für Personen, die sich wegen einer Infektion isolieren und den Test nach Abklingen der Symptome zur Beendigung der Absonderung machen müssen. (§4a der Coronavirus-Testverordnung des Bundes).
Was brauche ich an Dokumenten für die Ausnahme?
Eine Bescheinigung vom Arzt.
 
Was kostet der Test?
Es gibt keine Vorgabe - weder aus Berlin noch vom Thüringer Gesundheitsministerium. Bisher variieren die Preise für Antigen-Schnelltests zwischen 18 und 40 Euro, PCR-Tests können bis 130 Euro kosten. Es ist deshalb ratsam, Preise zu vergleichen. Das Testzentrum sollte durch den öffentlichen Gesundheitsdienst zertifiziert und die Tests durch das Paul-Ehrlich-Institut geprüft und beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte gelistet sein.
Nur Studenten können sich günstiger testn lassen und zwar an der Uni oder der Hochschule.
 
Was ist mit Selbsttests?
Da müssen Sie genau darauf achten, dass der Tests die die Mindeststandards vom Paul-Ehrlich-Institut (PEI) und dem Robert Koch-Institut (RKI) erfüllt. Diese Testes haben eine  CE-Kennzeichnung und können auch durch Laien verlässlich benutzt werden.
 
Was für Selbstests haben die erforderliche Zulassung?
Zum Beispiel die Schnelltests der Firma Abbott Rapid Diagnostics aus Jena.
 
Bleiben die kostenlosen Thüringer Testzentren noch?
Ja. In Thüringen sollen sie bis Ende des Jahres noch geöffnet bleiben. Eine Übersicht finden Sie hier.