Autos im Fluss gelandet

ANTENNE THÜRINGEN
Wo sind nur die Autos hin? Das fragten sich die Freiwilligen Feuerwehren in Krakendorf und Blankenhain am Mittwoch. Fernab der Landstraße und mit Hilfe eines Hubschraubers fanden sie zwei Autos in der Schwarza. Er wollte seinem 91-jährigen Opa helfen, der am Morgen nach Wild Ausschau hielt und dabei mit seinem Ranch Rover in den Fluss gestürzt war, berichtete einer der Betroffenen. Das ging jedoch ziemlich schief, denn sein Ford Ranger lag bald auch im fast ausgetrockneten Bachbett. Bei dem kuriosen Einsatz wurde niemand verletzt.
Fotos: Stefan Eberhardt