empfohlen von ANTENNE THÜRINGEN

Nehberg

Foto: Rüdiger Nehberg
Foto: Rüdiger Nehberg
27.10.2018 / Ostthüringenhalle Schmölln / Beginn: 19:30 Uhr
Sitzplatz normal: 23,50€ Sitzplatz Schüler: 18,50€ zzgl. VVK-Gebühren

Querschnitt durch ein aufregendes Leben

Rüdiger Nehberg berichtet in einem Lichtbildvortrag am 27. Oktober 2018 in der Ostthüringenhalle in Schmölln aus seinem Leben als Überlebenskünstler und Abenteurer, als Umweltaktivist und Menschenrechtler.

Ein mittlerweile 82-jähriges Energiebündel hat viel aus seinem höchst ereignisreichen Leben zu erzählen. Von Gewalttouren von der Nordsee bis zu den Alpen - ohne einen Pfennig in der Tasche - auf dem Nil oder die mehrfache Überquerung des Atlantiks in zum Beispiel einem Tretboot. Er spricht über seinen Einsatz für die Yanomami-Indianer im brasilianischen Urwald sowie seinen Kampf mit dem Verein "Target" gegen die Genitalverstümmelung afrikanischer Mädchen.

Der Weltenbummler und Abenteurer hat 2008 für sein Engagement gegen Beschneidungen junger Frauen in Afrika und Asien das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse erhalten. Auch seine Frau Annette erhielt dafür diese Auszeichnung. Nehbergs Engagement für die Yanomami-Indianer im brasilianischen Amazonasgebiet wurde bereits 2001 mit dem Bundesverdienstkreuz gewürdigt.

Freuen Sie sich auf einen interessanten Lichtbildvortrag in Schmölln.

Eintrittskarten erhalten Sie hier:

  • Bürgerservice-Büro, Amtsplatz 3 in Schmölln
  • beim Veranstalter Siegfried Heertsch, Pulvermühle 3 in Wurzbach, Tel.: 036652 22732
  • oder an der Abendkasse