Jens May Gartentipp

Topfen Sie Zimmerpflanzen um

Zimmerpflanze, Quelle: Pixabay
Zimmerpflanze, Quelle: Pixabay
Autor: SM | Datum: 20.03.2020
Während der Garten sich schon so langsam auf den Frühling vorbereitet, bekommen Ihre Zimmerpflanzen durch Umtopfen frische Füße.

Jetzt ist die beste Zeit dafür!

Die neue Topfgröße

Die Grundregel für Erdkulturen lautet: Der neue Topf sollte maximal 3 cm im Durchmesser größer sein als der Alte. So können die Wurzeln schnell wieder an der Topfwand Halt finden. Legen Sie vorher eine Tonscherbe oder Tonkügelchen hinein, damit das überschüssige Wasser besser abfließen kann. Ansonsten kann es faulen.

Faustregel für das Umtopfen

Nach dem Umtopfen stellen Sie die Pflanze bitte nicht gleich in die direkte Sonne und warten Sie mit dem Düngen 6 Wochen. Als Faustregel gilt: Je älter die Pflanzen sind, desto weniger müssen sie umgetopft werden.

Extratipp für Katzenbesitzer

Simone aus Erfurt fragt: „Hallo Jens, ich möchte meine Pflanzen von Erde auf Hydrokultur umstellen, weil ich eine Katze habe, die immer die Erde herausscharrt. Geht das?"

Simone, das ist eine schwierige Geschichte. Ich habe es auch schon probiert, allerdings mit eher bescheidenem Erfolg. Der Grund dafür ist, dass die Erdwurzeln anderes ausgebildet sind als Wasserwurzeln. Am ehesten vertragen diese Umstellung junge Pflanzen. Alle anderen würde ich in Ruhe lassen, denn das Ausfallrisiko wäre zu groß. Kleiner Tipp: Legen Sie in die Blumentöpfe einfach Steine auf die Erde. Dann wird es mit dem Buddeln nicht mehr so einfach für die Katze.

Den grünen Daumen haben Sie - Sie müssen ihn nur benutzen!

Viel Erfolg, Ihr Jens May

Das könnte Sie auch interessieren

Fotos