Wenkes Wohntipp

Teppichflecken leicht entfernt

Was tut man bei Flecken auf dem Teppich? Wenke Weber steht Ihnen mit Rat zur Seite. Foto: Pixabay
Was tut man bei Flecken auf dem Teppich? Wenke Weber steht Ihnen mit Rat zur Seite. Foto: Pixabay
Autor: PW | Datum: 06.10.2018
Heute geht es um die Frage: Was unternimmt man gegen Teppichflecken? Ob Kaffee, Kaugummi oder Schokolade, Wenke Weber weiß, welche Hausmittel helfen.

Sie kennen Murphys Gesetz? Sonst passiert nie etwas aber genau dann wenn er frisch verlegt ist, der Teppich, kleckern Sie mit Kaffee.

Bevor sie gleich die chemische Keule schwingen probieren Sie ruhig erst einmal die Hausmittel! Doch testen Sie bitte immer erst den Teppich auf Farbechtheit, am besten an einer unauffälligen Stelle.

Zunächst kümmern wir uns um Kaffeeflecken.

Da hilft eine Sofort-Kur mit einer lauwarmen Feinwaschmittellauge, die Sie mit einem Tuch eintupfen. Wichtig aber ist, da beginnt der Fehler, von außen nach innen tupfen. Machen Sie es umgekehrt, verteilen Sie den Fleck nur. Und auf keinen Fall reiben!

Jetzt sind wir bei Kaugummi und Schokoladenflecken.
Da hilft Eis! Dazu am besten einen Kühlakku oder einen Beutel Eiswürfel auf die betroffene Stelle legen und den Fleck fest werden lassen. Wenn es schnell gehen muss, nimmt man Eisspray.

Gerne tropft auf Teppich Kerzenwachs.
Das lassen Sie am besten erstmal antrocknen. Nun kommt hier, wie auch bei Tischdecken, das gute alte Löschblatt zum Einsatz. Entweder mit einem Fön oder einem Bügeleisen das flüssige Wachs aufsaugen. Falls danach trotzdem noch ein Fleck zu sehen ist, nehmen Sie Spiritus oder Waschbenzin.

Ganz nebenbei, das hilft auch allen Eltern wenn sie Wachsmalstifte auf dem Teppich haben! Einfach schön austupfen mit Waschbenzin.

Letzter Tipp: Bei Kugelschreiberstrichen nehmen Sie am besten warmem Zitronensaft.

Reinigung mit Waschmittellauge danach ist natürlich nicht ausgeschlossen.