Jens Mays Gartentipp

Stroh-Topf gegen Schädlinge

Stroh in einem Blumentopf in den Baum gehängt, bekämpft Schädlinge. Foto: Pixabay
Stroh in einem Blumentopf in den Baum gehängt, bekämpft Schädlinge. Foto: Pixabay
Autor: JM | Datum: 25.01.2019
In der Wohnung für viele eklig - im Baum die besten Helfer bei der Schädlingsbekämpfung: Ohrenkneifer! Wie Sie jetzt schon für Schädlingsbekämpfung im Sommer sorgen können, weiß Jens May!

Jens May: "Da lobt man über den Gartenzaun, dass die Besitzerin mit Stroh gefüllte Blumentöpfe in den Obstbäumen hängen hat! Und als Antwort bekomme ich: „Na das hab ich doch von Deinen Gartentipps im Radio!" Das hat mich sprachlos gemacht! Ich hab extra mal nachgeschaut, den Tipp gegen Blattläuse hab ich 2009 gegeben!

Ohrenkneifer sind tolle Helfer

Also für alle, die z.B. verlauste Kirsch- oder Apfelbäume im Garten haben oder Büsche - und sich jedes Mal ärgern: Der Tipp fördert die Nützlinge, die mit riesen Appetit aufräumen! Ohrenkneifer zum Beispiel - in der Wohnung für viele eklig! Im Baum die besten Helfer bei der Schädlingsbekämpfung!

Die hungrigen, nachtaktiven Räuber suchen am Tag Unterschlupfmöglichkeiten und da kommen die Blumentöpfe ins Spiel! Dazu nehmen Sie alte ausrangierte Blumentöpfe, ein bisschen Stroh oder Heu oder Holzwolle! Das stopfen Sie locker in den Topf rein und hängen den Topf einfach mit der Öffnung nach unten in die Bäume.

So wird's gemacht

Ich mach das immer so: Ich nehme einen Strick und knote am einen Ende ein Holzstäbchen dran. Den Topf dreh ich mit der Öffnung nach unten und dann fädele ich das andere Strickende von unten durch das Topfloch. Dann stopf ich Stroh rein und zieh den Strick einfach sanft nach oben, so dass das Holzstäbchen das ganze Stroh im Topf festhält und es nicht rausfällt!

Extra-Tipp 

Der Blumentopf muss immer Kontakt mit Stamm oder Ast haben, damit die Tiere gut reinkommen!
Fertig! Das können sie jetzt schon im Winter machen. Da beziehen die Nützlinge gleich im Frühling ihr Quartier und warten nur darauf, dass die ersten Blattläuse kommen!" 

Viel Erfolg wünscht 

Jens May