Regelmäßig & nicht zu kurz

Rasenpflege

Symbolfoto Rasen, Quelle: Pixabay
Symbolfoto Rasen, Quelle: Pixabay
Autor: AW | Datum: 07.08.2021
Ich werde immer wieder gefragt, wie ich meinen Rasen so dicht und kräftig bekomme und wie man keine Laufspuren quer über den Rasen bekommt.

Feuchtigkeit, Rasenhöhe und Regelmäßigkeit

Das A & O für den schönen Rasen ist neben der Feuchtigkeit, die Rasenhöhe und der regelmäßige Schnitt. Ich habe da viel ausprobiert. Von Experten wird immer gern eine Schnitthöhe von 3,5 cm empfohlen. Für meinen Rasen ist das zu niedrig. Wenn ich ihn so kurz halte, dann ist der Rasen nicht trittfest genug und trocknet außerdem schnell aus. Die optimale Rasenschnitthöhe liegt für mich bei 4,5 cm. Die Grasnarbe bleibt trittfest, schön satt Grün und es entstehen keine kahlen Stellen. Eine Trockenphase kann der Rasen dann auch mal aushalten ohne zu leiden.

Mähen Sie immer, wenn der Rasen bei ca. 6 cm angekommen ist. Das kann dann schon zwei Mal pro Woche sein. Es gilt, je öfter gemäht wird, desto dichter wird die Grasnarbe. Ein kleiner, angenehmer Nebeneffekt, wenn sie regelmäßig, aber nicht so viel runter nehmen: Sie düngen Ihren Rasen gleich. Machen Sie es so wie ich: Legen Sie sich so einen Rasenmäher mit Mulchfunktion zu und lassen Sie den Rasenschnitt einfach liegen. Viele kleine Helfer im Boden machen aus den kurzen Halmen schnell wieder Nährstoffe, hierbei ist der Stickstoff besonders wichtig für eine satte grüne Farbe.

Den grünen Daumen haben Sie - Sie müssen ihn nur benutzen!

Viel Erfolg, Ihr Jens May

 

Das könnte Sie auch interessieren

Fotos