Damenstrümpfe

Für junge Bäume

Damenstrümpfe für junge Bäume, Quelle: AdobeStock / tanchess
Damenstrümpfe für junge Bäume, Quelle: AdobeStock / tanchess
Autor: AW | Datum: 24.04.2021
Heute habe ich gleich zwei Kniffe für Sie. Zum einen für die Mandelsträucher und außerdem für frisch gepflanzte Bäume und Büsche.

Die Blütenpracht am Mandelstrauch

Mandelsträuche sind ja jetzt in vielen Vorgärten jetzt kräftig am Blühen und geben uns die wunderschön leuchtenden rosa Farbtupfer, die wir so gern sehen. Leider vertrocknen nach der Blüte viele Ästchen, man nennt das die Spitzendürre - eine Pilzerkrankung. Da gibt es fast jedes Jahr lange Gesichter bei meinen Gartennachbarn. Deshalb mein Tipp: den Mandelstrauch gleich nach der Blüte zurückschneiden, also die verblühten Triebe wegschneiden. Das kräftigt den ganzen Busch, die Spitzendürre hat kaum Chancen und der Rückschnitt sichert die Blütenpracht für das nächste Jahr.

Die zweckentfremdete Damenstrumpfhose

Das ist ein Tipp aus DDR Zeiten zum Pflanzen von jungen Bäumen und Sträuchern. Meistens werden hierfür ja Stützpfähle genommen, um anfangs einen guten Halt zu gewährleisten. Nur mit etwas festbinden - Strick oder Draht, all das ist nicht elastisch und kann das Stämmchen verletzen und damit Krankheiten Tür und Tor öffnen. Deshalb lassen Sie sich von Ihrer Frau einfach eine ausrangierte Damenstrumpfhose geben. Zum Anbinden junger Bäume und Sträucher ist das ideal. Damenstrumpfhosen sind elastisch, reißfest und kostengünstig. Die Laufmasche ist da auch kein Problem.

Den grünen Daumen haben Sie - Sie müssen ihn nur benutzen!

Viel Erfolg, Ihr Jens May

 

Das könnte Sie auch interessieren

Fotos