Der Gesundheitstipp Ihrer SRH-Kliniken

Ein Aneurysma rechtzeitig erkennen

Dr. Thomas Lesser. Foto: Waldklinikum Gera
Dr. Thomas Lesser. Foto: Waldklinikum Gera
Autor: JM | Datum: 03.02.2020
Für Ihre Gesundheit gibt es einen starken Partner in Thüringen. Die SRH Kliniken in Suhl, Gera und Waltershausen-Friedrichroda stellen Sie in den Mittelpunkt Ihrer Arbeit.

Dr. Thomas Lesser, Chefarzt der Klinik für Thorax- und Gefäßchirurgie am SRH-Waldklinikum Gera: "Es passiert, vor allem bei Männern ab 65, dass sich die Bauchschlagader krankhaft erweitert. Dabei entsteht ein sogenanntes Aneurysma, von dem Betroffene zunächst gar nichts merken. Und genau das ist die Gefahr: Die Erkrankung verläuft ohne Symptome. Ein Aneurysma rechtzeitig zu erkennen, ist deshalb die einzige Möglichkeit, einen drohenden Einriss der Bauchschlagader zu verhindern. Hier gilt eine entsprechende Ultraschalluntersuchung als sehr einfache und schmerzarme Methode. Wird dabei ein Aneurysma entdeckt, entscheidet die Größe über den weiteren Verlauf. Bis zu einem Durchmesser von etwa fünf Zentimetern wird man eine engmaschige Kontrolle durchführen. Ist das Aneurysma größer, sollten es operativ behandelt werden."


SRH-Wasld-Klinikum Gera
SRH Zentralklinikum Suhl http://www.krankenhaus-waltershausen-friedrichroda.de/

Das könnte Sie auch interessieren

Fotos